IMPRESSUM | SITEMAP

OLG Frankfurt/Main, Urt. v. 10.10.2014 – 2 U 245/12, unveröffentlicht


Leitsatz
Allgemeine Geschäftsbedingungen in Verträgen über Dauerschuldverhältnisse (hier: Pacht- und Erbbaurechtsvertrag) sind gem. Art. 229 § 5 S. 2 EGBGB ab dem 1.1.2003 auch dann am Maßstab der §§ 305 ff. BGB zu messen, wenn sie noch unter der Geltung des AGB-Gesetzes – d.h. bis zum 31.12.2001 – vereinbart wurden.

Anmerkung
Ebenso BGH, Urt. v. 10.9.2014 – XII ZR 56/11, NZM 2014, 830; BGH, Urt. v. 3.8.2011 – XII ZR 205/09, NZM 2012, 24.

Zur Inhaltskontrolle von Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die vor dem Inkrafttreten des AGB-Gesetzes am 1.4.1977 vereinbart wurden, siehe LG Frankfurt/Main, Urt. v. 3.5.1996 – 2/17 S 257/95, PE 1997, 280.


Abschluss u. Änderung des Mietvertrags | Allgemeine Geschäftsbedingungen
© 2011 DMB Mieterschutzverein Frankfurt/Main e.V.