Eckenheimer Landstraße 339
60320 Frankfurt am Main
Telefon: (069) 560 10 57-0

Sie befinden sich hier : Aktuelles

Aktuelles

09.10.2019

Neuer Betriebskostenspiegel für Deutschland

Mieter müssen in Deutschland im Durchschnitt 2,16 Euro/qm/Monat für Betriebskosten zahlen. Rechnet man alle denkbaren Betriebskostenarten mit den jeweiligen Einzelbeträgen zusammen, kann die sogenannte zweite Miete bis zu 2,81 Euro/qm/Monat betragen. Das sind die Ergebnisse aus dem aktuellen Betriebskostenspiegel, den der Deutsche Mieterbund jetzt auf Grundlage der Abrechnungsdaten des Jahres 2017 vorlegt. Für eine 80 Quadratmeter große Wohnung müssten bei Anfallen aller Betriebskostenarten 2.697,60 Euro für das Abrechnungsjahr 2017 aufgebracht werden.Lesen Sie mehr >

20.09.2019

Ein Jahr nach dem großen Wohngipfel im Bundeskanzleramt:Gemeinsame Wohnraumoffensive von Bund, Ländern und Kommunen krachend gescheitert

Der Deutsche Mieterbund kritisiert, dass die Probleme auf den Wohnungsmärkten unverändert groß seien. Die bisherigen mietrechtlichen Verbesserungen reichten nicht aus, um die Bezahlbarkeit des Wohnens zu sichern. Die Mieten erreichten Rekordniveau, immer mehr Mieter hätten Angst vor Verdrängung und Kündigung.Lesen Sie mehr >

10.09.2019

Grundsteuer raus aus den Betriebskosten

Der Deutsche Mieterbund begrüßt die Initiativen des Berliner Senats und der Bundestagsfraktionen von Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke gegen eine Umlage der Grundsteuer auf die Mieter. Bisher müssen Mieter die Grundsteuer über die Betriebskostenabrechnung zahlen. Lesen Sie mehr >

03.09.2019

Vermieter muss innerhalb angemessener Frist über Mietkaution abrechnen

Nach Ende des Mietverhältnisses muss der Vermieter innerhalb angemessener Frist - spätestens nach 3 bis 6 Monaten, in extrem schwierigen Fällen nach 9 Monaten - über die Mietkaution abrechnen. Das bedeutet, er muss gegenüber seinem Ex-Mieter erklären, ob und ggf. welche Ansprüche er aus dem Mietverhältnis noch geltend macht. Da die Art und Weise der Abrechnung nicht gesetzlich vorgegeben ist, kann die Abrechnung ausdrücklich oder durch schlüssiges Verhalten erfolgen (BGH VIII ZR 141/17). Lesen Sie mehr >

14.08.2019

Mieterhöhung durch Anstieg der Grundsteuern?

Der Deutsche Mieterbund - Landesverband Hessen warnt davor, das nach den Plänen von Bundesfinanzminister Olaf Scholz erarbeitete Modell zur Berechnung der Grundsteuer eins zu eins umzusetzen. Lesen Sie mehr >

14.08.2019

Platensiedlung: Infoveranstaltung zum Mietrecht

Das Quartiersmanagement Ginnheim lädt am Donnerstag, den 29. August 2019, interessierte Mieterinnen und Mieter zu einer Infoveranstaltung zum Mietrecht ein. Der Geschäftsführer des DMB Mieterschutzverein Frankfurt, Rolf Janßen, wird zu verschiedenen Themen wie Mieterhöhung, Mängelrechte aufgrund von Bauarbeiten, Nebenkostenabrechnung und Kündigung referieren. Lesen Sie mehr >

14.08.2019

Baukindergeld: Milliardenschwere Fehlsubvention

Der Deutsche Mieterbund kritisiert, dass der notwendige Wohnungsneubau durch das Baukindergeld nicht gefördert werde. Dreiviertel aller Anträge beziehen sich nach einer Auswertung des Bundesinnenministeriums auf den Kauf von bereits bestehenden Immobilien. Baukindergeld für den Neubau wird vor allem in Regionen beantragt, in denen der Wohnungsmarkt nicht angespannt ist. Der Deutsche Mieterbund sieht hier einen Mitnahmeeffekt von Haushalten, die sowieso bauen wollen.Lesen Sie mehr >

FAQs │ Links │ Sitemap │ International Users │ Datenschutz │ Impressum │ Anfahrt │ Kontakt

©2019 DMB Mieterschutzverein Frankfurt/Main e.V.

Mobiles Menu Button