Eckenheimer Landstraße 339
60320 Frankfurt am Main
Telefon: (069) 560 10 57-0

Sie befinden sich hier : Aktuelles

Aktuelles

22.03.2011

Kommunalwahl 2011

Der DMB Mieterschutzverein Frankfurt e. V. vertritt die Interessen von mehr als 20.000 Haushalten der Stadt. In der Beratungspraxis ist der Verein zunehmend mit Konflikten konfrontiert, die bei der energetischen Sanierung von Miethäusern auftreten. Außerdem haben in den vergangenen Jahren die Umwandlungsfälle und die hieraus entstehenden Probleme für Mieter zugenommen. Zusätzlich sieht der DMB Mieterschutzverein Frankfurt am Main e. V. mit den wachsenden Einwohnerzahlen einen dramatischen Wohnraummangel auf die Stadt zukommen. So wie die Wohnungspolitik ein zentrales Thema für viele Menschen in Frankfurt ist, muss sie auch ihre Bedeutung in der Kommunalpolitik haben. Aus diesem Grunde haben wir die aktuelle Kommunalwahl zum Anlass genommen, die Fraktionen der CDU, der FDP, der Grünen, der Linken und der SPD anzuschreiben und um deren Einschätzung zu ausgewählten wohnungspolitischen Themen zu bitten. Alle Fragen und die ungekürzten Antworten der Fraktionen veröffentlichen wir...Lesen Sie mehr >

21.03.2011

Energiespar-Tipps

Je nach Einkommen und Größe geben die Haushalte in Deutschland durchschnittlich zwischen 30 und 40 Prozent ihres Nettoeinkommens für Wohnung und Energie – also für Heizung und Strom – aus. Dabei entfallen rund 71 Prozent des Energieverbrauches auf die Heizung, 12 Prozent auf Warmwasser und etwa 17 Prozent auf Elektrogeräte und Strom. Eine neue Broschüre des Deutschen Mieterbundes zeigt in elf Schritten, wie Strom, Wasser und Heizenergie eingespart werden können. Die Broschüre „Die halbe Miete“ ist als pdf-Dokument herunterzuladen. Außerdem liegt sie unserer Geschäftsstelle in der Eckenheimer Landstraße 339 kostenfrei für Sie bereit. Lesen Sie mehr >

17.03.2011

Zankapfel Miete

Am Mittwoch, den 23. März, findet im Depot der Frankfurter Rundschau (Karl-Gerold-Platz 1, vormals Textorstraße 35) eine öffentliche Diskussionsveranstaltung zum Thema "Zankapfel Miete" statt. Dabei wird es unter anderem um die geplante Reform des Mietrechts, energetische Modernisierungen und das Thema Mietnomaden gehen. Auf dem Podium diskutieren der Präsident des Deutschen Mieterbundes, Dr. Franz-Georg Rips und der Präsident des Verbandes Haus & Grund, Dr. Rolf Kornemann. Die Moderation hat die FR-Wirtschaftsredakteurin Christine Skowronowski. Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr, der Eintritt ist frei. Lesen Sie mehr >

09.03.2011

BGH-Urteil

In einem aktuellen Urteil (BGH VIII ZR 209/10) gab der Bundesgerichtshof einem Mieter Recht, der die Miete gekürzt hatte, da die Wohnung kleiner als im Mietvertrag angegeben war. Im vorliegenden Fall zahlte der Mieter für die möbliert angemietete, laut Mietvertrag 50 Quadratmeter große Wohnung 600 Euro im Monat. Tatsächlich war die Wohnung aber nur 44,3 Quadratmeter groß. Der Mieter kürzte aufgrund der 11,5-prozentigen Flächenabweichung die Miete um 11,5 Prozent. Das war nach Ansicht des Vermieters und der Vorinstanz (Landgericht Berlin, Az.: 65 S 28/10) zu viel. Sie argumentierten, der Umfang der Minderung entspreche ausnahmsweise nicht dem Umfang der Flächenabweichung, müsse halbiert werden auf 5,8 Prozent. Die Wohnung sei möbliert vermietet, und die Einrichtung sei vollständig vorhanden und in Ordnung. Deshalb sei die Nutzungsmöglichkeit für den Mieter nicht so erheblich beeinträchtigt wie bei einer leer vermieteten Wohnung. Der Bundesgerichtshof gab dieser Rechtsauffassung keine...Lesen Sie mehr >

17.02.2011

BGH-Urteil

Ein aktuelles BGH-Urteil erklärt die Einengung der Farbwahl auf „Weiß“ für unwirksam. Demnach ist eine Mietvertragsbestimmung zur Abwälzung der Schönheitsreparaturen, die dem Mieter bezüglich der Farbwahl Vorgaben macht, nur wirksam, wenn sie ausschließlich für den Zeitpunkt des Auszugs aus der Wohnung gilt und dem Mieter noch einen gewissen Spielraum lässt. Die Einengung der Farbwahl auf die Farbe „Weiß“ schränke die Gestaltungsfreiheit des Mieters zu stark ein und benachteilige ihn unangemessen. Damit ist die Schönheitsreparaturklausel unwirksam, der Mieter muss gar nicht renovieren. „Mietvertragsklauseln, die bestimmen, dass der Mieter auch während der Mietzeit Renovierungsarbeiten in einer bestimmten Art und Weise ausführen muss (zum Beispiel Raufasertapete) oder er nur in konkret vorgegebenen Farben renovieren darf, waren schon nach der bisherigen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs unwirksam. Es geht den Vermieter nichts an, wie der Mieter sich während der Mietzeit...Lesen Sie mehr >

15.02.2011

Trauer um Werner Schaub

Der DMB Mieterschutzverein Frankfurt am Main e. V. trauert um seinen ehemaligen Vorstandsvorsitzenden und Ehrenvorsitzenden Werner Schaub, der am vergangenen Mittwoch im Alter von 74 Jahren verstorben ist. Werner Schaub war seit 1972 Mitglied des Mieterschutzvereins. Im Jahre 1980 wurde Werner Schaub Vorstand des Vereins. Unter Werner Schaub begann eine neue Ära, der Verein wurde zum größten Mieterverein Hessens und entwickelte sich zum modernen Dienstleister. Im Jahr 2000 schied Werner Schaub aus dem Vorstand aus und wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Der DMB Mieterschutzverein e. V. wird Werner Schaub stets ein ehrendes Andenken bewahren. Lesen Sie mehr >

27.01.2011

Mitgliederbefragung

Um künftig unsere Arbeit und Leistungen noch besser auf die individuellen Anforderungen und Bedürfnisse unserer Mitglieder abstimmen zu können, lässt der DMB Mieterschutzverein Frankfurt e. V. in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Mieterbund – Landesverband Hessen in den kommenden Wochen eine repräsentative Befragung durchführen. Daher kann es sein, dass in nächster Zeit eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter des von uns beauftragten Mainzer Marktforschungsinstituts forum! GmbH telefonisch mit Ihnen Kontakt aufnimmt, um Ihnen einige Fragen zu stellen. Die Befragung beschränkt sich auf eine repräsentative Stichprobe unter den Mitgliedern des Vereins. Sofern Sie einen solchen Anruf erhalten, nutzen Sie bitte diese Gelegenheit und sagen Sie Ihre Meinung. Denn auch wir möchten uns stetig weiterentwickeln und verbessern – und zwar immer im Sinne unserer Mitglieder! Sämtliche Angaben aus der Befragung werden selbstverständlich nach den geltenden Datenschutzbestimmungen absolut vertraulich...Lesen Sie mehr >

FAQs │ Links │ Sitemap │ International Users │ Impressum │ Anfahrt │ Kontakt

©2017 DMB Mieterschutzverein Frankfurt/Main e.V.