Eckenheimer Landstraße 339
60320 Frankfurt am Main
Telefon: (069) 560 10 57-0

Sie befinden sich hier : Aktuelles » DVB-T2 HD - Antennenfernsehen
< Gekündigter Mieter zieht nicht aus – „ortsübliche Marktmiete"
Frankfurt, den 13.02.2017

DVB-T2 HD - Antennenfernsehen

Bessere Bildqualität und deutlich mehr Programme verspricht der neue DVB-T2-HD-Standard. Doch das DVB-T-Update zwingt den Nutzer zu Investitionen in die Technik, außerdem muss für private Sender zukünftig bezahlen. Der Termin zur Einführung des neuen Standards rückt näher, in der Nacht zum 29. März 2017 wird das Signal von DVB-T auf das neue DVB-T2 HD umgestellt. Die alte Technik wird dann abgeschaltet, wer bis dahin nicht nachgerüstet hat, hat dann keinen Empfang mehr über Antenne. Der Bildschirm bleibt dunkel. Seit Wochen schon informieren die Sender die rund 3 Millionen betroffenen Haushalte. Der Fernsehempfang über Kabel oder Satellit ist nicht betroffen. Wer aber weiter über Antenne seine gewohnte Fernsehprogramme empfangen will, hat nur zwei Möglichkeiten: Er schafft sich eine zusätzliche Empfangsbox (Set-Top-Box) an oder er kauft einen neuen Fernseher, der in der Lage ist, DVB-T2-HD-Signale zu empfangen. Die "Deutsche TV-Plattform" zu der sich Unternehmen, Verbände und Behörden zusammengeschlossen haben, hat eine Liste mit passenden Fernsehern, Boxen und Antennen veröffentlicht.

FAQs │ Links │ Sitemap │ International Users │ Impressum │ Anfahrt │ Kontakt

©2017 DMB Mieterschutzverein Frankfurt/Main e.V.