Eckenheimer Landstraße 339
60320 Frankfurt am Main
Telefon: (069) 560 10 57-0

Sie befinden sich hier : Aktuelles

Aktuelles

21.01.2019

Wohnfläche: Wie viele Quadratmeter können sich Mieter leisten?

Nach einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) kann sich ein Mieter, wenn er 26 Prozent seines Nettoeinkommens für die Wohnung bezahlt, im Durchschnitt 75,9 qm Wohnfläche leisten. In den Großstädten sieht es aber anders aus. In Berlin kann sich ein Mieter durchschnittlich nur 59 qm leisten, in Hamburg 55,5 qm, in München 41,1 qm, in Köln 59,8 qm und in Frankfurt am Main 56,1 qm. Es gibt aber auch Regionen, wo Mieter mehr als 100 qm Wohnfläche anmieten können: Salzgitter 109,3 qm und Pirmasens 108,2 qm.Lesen Sie mehr >

21.01.2019

Grob fehlerhafte Abrechnung

Eine grob fehlerhafte Heizkostenabrechnung, bei der weder die angesetzten Heizkosten selbst noch der auf den Mieter entfallende Heizkostenanteil nachvollziehbar und substantiiert vom Vermieter dargestellt wurde, ist unwirksam. Der Vermieter hat keinerlei Nachzahlungsansprüche. Lesen Sie mehr >

21.01.2019

Vermieterpost Silvester 17.34 Uhr - Frist gewahrt

Nach dem Gesetz muss der Mieter spätestens ein Jahr nach Ende der Abrechnungsperiode die Heiz- und Betriebskostenabrechnung erhalten haben. Nach einer jetzt veröffentlichten Entscheidung des Landgerichts Hamburg (316 S 77/16) reicht es aus, wenn der Vermieter, Verwalter oder Hausmeister die Abrechnung an Silvester, am 31.12.2015, um 17.34 Uhr in den Briefkasten des Mieters wirft. Die Frist ist gewahrt, die Abrechnung ist rechtzeitig zugegangen.Lesen Sie mehr >

21.01.2019

Wohnungsneubau stagniert

Der Deutsche Mieterbund zeigt sich enttäuscht über die Genehmigungszahlen im Wohnungsbau im vergangenen Jahr. Insbesondere der Neubau von bezahlbaren Mietwohnungen hinke weit hinter dem Bedarf zurück.Lesen Sie mehr >

17.01.2019

Neuer Betriebskostenspiegel für Hessen

Mieter müssen in Hessen im Durchschnitt 2,24 EUR pro Quadratmeter und Monat für Betriebskosten zahlen. Rechnet man alle denkbaren Betriebskostenarten mit den jeweiligen Einzelbeträgen zusammen, kann die sogenannte zweite Miete sogar bis zu 3,37 EUR pro Quadratmeter und Monat betragen. Lesen Sie mehr >

20.12.2018

Grundsteuer darf nicht länger auf Mieter abgewälzt werden

Der Deutsche Mieterbund begrüßt die Vorschläge von Bundesjustizministerin Katarina Barley zur Umlage der Grundsteuer. Danach sollen Vermieter die Grundsteuer nicht mehr länger auf die Mieter umlegen dürfen. Lesen Sie mehr >

10.12.2018

Neuer Betriebskostenspiegel für Deutschland

Mieter müssen in Deutschland im Durchschnitt 2,19 Euro/qm/Monat für Betriebskosten zahlen. Rechnet man alle denkbaren Betriebskostenarten mit den jeweiligen Einzelbeträgen zusammen, kann die sogenannte zweite Miete bis zu 2,79 Euro/qm/Monat betragen. Das sind die Ergebnisse aus dem aktuellen Betriebskostenspiegel, den der Deutsche Mieterbund jetzt auf Grundlage der Abrechnungsdaten des Jahres 2016 vorlegt. Für eine 80 Quadratmeter große Wohnung müssten bei Anfallen aller Betriebskostenarten 2.678,40 Euro für das Abrechnungsjahr 2016 aufgebracht werden.Lesen Sie mehr >

FAQs │ Links │ Sitemap │ International Users │ Datenschutz │ Impressum │ Anfahrt │ Kontakt

©2019 DMB Mieterschutzverein Frankfurt/Main e.V.

Mobiles Menu Button