Eckenheimer Landstraße 339
60320 Frankfurt am Main
Telefon: (069) 560 10 57-0

Sie befinden sich hier : Aktuelles

Aktuelles

20.02.2019

Neu: Online-Mitgliederbereich

Mitglieder des DMB Mieterschutzverein Frankfurt am Main e.V. können ab sofort im neuen Online-Mitgliederbereich unter "Mein DMB" ihre Daten selbst verwalten, Anfragen stellen und Beratungstermine buchen. Lesen Sie mehr >

19.02.2019

Tipps zum Mietvertrag in einer Wohngemeinschaft

Wird eine Wohnung an eine Wohngemeinschaft vermietet und ist das für den Vermieter ohne weiteres ersichtlich, hat die Wohngemeinschaft das Recht, einzelne WG-Mitglieder auszuwechseln. Das bedeutet nach Darstellung des DMB Mieterschutzvereins Frankfurt am Main e.V., der Vermieter muss einer beabsichtigten Auswechslung der Mieter zustimmen, er muss die Entlassung eines ausscheidenden Mitglieds aus der Wohngemeinschaft und die Aufnahme eines neuen Mitglieds in die Wohngemeinschaft akzeptieren.Lesen Sie mehr >

19.02.2019

Kein unbefristete Preis- und Belegungsbindung für Mietwohnungen im dritten Förderweg

Bei der Förderung des sozialen Wohnungsbaus im sogenannten dritten Förderweg sind individuell vereinbarte, zeitlich unbefristete städtische Belegungsrechte unwirksam. Das gilt auch dann, wenn die Kommune dem privaten Investor zur Errichtung von Sozialwohnungen kostengünstiges Bauland überlassen hat (BGH V ZR 176/17).Lesen Sie mehr >

04.02.2019

Mietpreisbremse: Zehntausende Mieter in Frankfurt schutzlos

Nach dem Entwurf zur neuen Hessischen Mietenbegrenzungsverordnung plant die Hessische Landesregierung den Geltungsbereich für die Mietpreisbremse in Frankfurt am Main weiter einzuschränken. Waren bisher vier Stadtteile von der Verordnung ausgenommen, soll die Mietpreisbremse in Frankfurt in sechs Stadtteilen nicht gelten.Lesen Sie mehr >

31.01.2019

Informationen rund um die Mieterhöhung

In bestehenden Mietverhältnissen darf der Vermieter die Miete nicht beliebig erhöhen. Bei Mieterhöhungsverlangen ist er an die ortsübliche Vergleichsmiete gebunden. Die verlangte Miete darf diese nicht überschreiten. Zusätzlich wird die Miethöhe in Frankfurt durch eine Kappungsgrenze von 15 Prozent begrenzt. Bei Wiedervermietung ist der Vermieter in der Regel durch die Vorgaben der Mietpreisbremse beschränkt.Lesen Sie mehr >

28.01.2019

BGH-Urteil: Verwaltungskostenpauschale ist unzulässig

Wird in einem Mietvertrag vereinbart, dass der Mieter neben der Grundmiete und den Betriebskostenvorauszahlungen auch eine Verwaltungskostenpauschale zahlen muss, ist das unwirksam - es sei denn, aus dem Mietvertrag geht klar hervor, dass die Verwaltungskostenpauschale ein Teil der Grundmiete ist (BGH VIII ZR 254/17).Lesen Sie mehr >

28.01.2019

Bundesjustizministerium legt Untersuchung zur Wirksamkeit der Mietpreisbremse vor

Der Deutsche Mieterbund kritisiert, dass die Mietpreisbremse nur unzureichend wirkt. Die gesetzliche Vorgabe, dass im Regelfall die Miete bei einer Wiedervermietung höchstens 10 Prozent über der Vergleichsmiete liegen darf, werde häufig missachtet. Der Deutsche Mieterbund fordert eine bundesweit geltende Mietpreisbremse. Lesen Sie mehr >

FAQs │ Links │ Sitemap │ International Users │ Datenschutz │ Impressum │ Anfahrt │ Kontakt

©2019 DMB Mieterschutzverein Frankfurt/Main e.V.

Mobiles Menu Button